Speleo aktuell

Glück tief, 2 Audio-CDs.

Höhlenforscher erzählen

Mitarbeit: Sander, Klaus; Schmundt, Hilmar . Regie: Sander, Klaus; Schmundt, Hilmar. Gesprochen von Kempe, Stephan; Franke, Herbert W.; Stummer, Günter; Weber, Dieter; Schmittner, Robert. 158 Minuten.
Die letzten weißen Flecken auf der Landkarte sind schwarz wie die Nacht. Noch heute wissen wir in mancherlei Hinsicht mehr über die Oberfläche des Mars als über die Landschaften unter unseren Füßen. Denn dort unten muss fast jeder Meter an Neuland noch mühsam mit dem eigenen Körper erforscht werden, hängend im Nichts an dünnen Seilen, kriechend auf allen Vieren durch glitschige Gänge, auf dem Bauch robbend in lehmigen Engstellen, ohne Licht, ohne Karten, ohne Funkverbindung. Gerade die Abgeschiedenheit der engen Klüfte birgt für viele Unterweltreisende ein Versprechen von Freiheit. Dort gibt es Canyons und Wasserfälle, die noch nie ein Mensch erblickt hat, Hallen, groß wie Kathedralen, exotische Tierarten, fast durchsichtig und ohne Augen. Dort streichen neblige Winde durch feuchte Spalten, lagern ungehobene Schätze aus Mineralien, Erlebnissen und Erkenntnissen. Höhlen liegen oft direkt unter unseren Füßen, ohne dass wir es auch nur ahnen. Allein in Deutschland gibt es rund neuntausend, viele noch kaum erkundet. Sechs führende Speläologen berichten von ihrer Faszination an der Unterwelt. Von den chemischen und physikalischen Grundlagen der Höhlenentstehung. Von Windhöhlen in den USA, die auszuatmen scheinen, wenn ein Gewitter naht. Von archäologischen Schädelfunden in den Wasserhöhlen Mexikos. Von Wunderkammern aus Eiszapfen und Stalagmiten in Österreich. Vom Winterschlaf der Fledermäuse. Von jüngst neu entdeckten Tierarten. Und von der eigenartigen Wirkung auf das Denken, Fühlen und Handeln von Expeditionsgruppen, wenn sie gemeinsam für mehrere Tage mit Leitern, Seilen und Schlafsäcken in die totale Finsternis hinabsteigen. Eine ihrer Grußformeln lautet: Glück tief!
CD, Booklet 40 Seiten,  2015

Jetzt bestellen!

Höhlen-Kalender 2016

Speleo Projects präsentiert eine Auswahl von «wilden», als auch touristisch begehbaren Höhlen rund um die Welt. Die Monatsblätter zeigen unterirdische Landschaften von China, Deutschland, Frankreich, Marokko, Spanien, den USA und Venezuela.


Kalender, Format 29,7 x 42 cm. Abholpreis € 17,00 Versandpreis incl. Porto und Verpackung: € 22.50 (1 Expl) je € 19,50 (2 Expl.) je € 19,00 (3 Expl.) je € 18,00 (4 Expl.) je € 17,00 (5 Expl.) ab 10 Expl. 1 Freiexemplar,  2013

Neues Kinderbuch zum Thema Höhlen

Pflitsch, Andreas

Irgendwo in der Tiefe gibt es ein Licht

Eine Erzählung über das Geheimnis der Höhlen

Mit zahlr. Illustrationen von Dirk Steinhöfel.
Die beiden Geschwister Jonas und Sophie besuchen ihren Urgroßvater Elias in den USA. Der kauzige alte Mann ist Höhlenforscher und weiß alles über Höhlen: wie sie entstehen, warum Tropfsteine wachsen und welche Schätze die unterirdischen Welten bergen. Doch es gibt ein Phänomen, das Elias sein Leben lang nicht ergründen konnte: Ein geheimnisvolles Licht, tief in einer Eishöhle. Für Jonas und Sophie ist klar - gemeinsam mit ihrem Urgroßvater werden sie das Rätsel der Eishöhle lösen.
Die perfekte Mischung aus Abenteuer und Wissen liefern der Illustrator Dirk Steinhöfel und der Höhlenforscher Andreas Pflitsch in diesem besonderen Sachbuch. Sie erzählen von einer geheimnisvollen Höhlenexpedition und vermitteln dabei anschaulich, wie Höhlen entstehen. Gestaltet wie ein Album in 3-D-Optik, mit einzigartigen Fotos und magisch-realistischen Illustrationen, bietet das Buch spektakuläre Einblicke in die verborgenen Unterwelten. Willkommen in den Tiefen Erde!
Ab 9 Jahre.
Gebunden, 46 Seiten,  2014
Diehl, Dirk A.

Ein Garten für Fledermäuse

Lebensräume schaffen im naturnahen Garten - Beobachten, Gestalten, Bauen

Mit Illustrationen on Margret Schneevoigt.
Warum sind Fledermäuse nachtaktiv? Was ist das Geheimnis ihres Winterschlafes? Und was suchen sie im Kirschbaum? Seit jeher faszinieren uns diese einzigartigen Tiere. Doch zunehmend ist ihr Überleben bedroht, weil Lebensräume verschwinden. Dieses Buch erklärt, welche Maßnahmen jeder selbst ergreifen kann, um Fledermäusen im Garten und rund ums Haus Nahrung und Unterschlupf zu bieten. Baupläne für Fledermauskästen und detaillierte Gestaltungsvorschläge mit Pflanzenlisten helfen dabei. Auch Fragen zur Beleuchtung und wie sich Fallen für Fledermäuse im Garten vermeiden lassen, beantwortet dieses Buch. Ob Staudengarten, Trockenmauer oder Blumenrasen, ob Obstbaumwiese, Himbeerhecke oder Komposthaufen: Alle Gartenbereiche lassen sich fledermausfreundlich gestalten. Selbst Balkonkästen, Terrassenkübel, Dach und Hauswand können zur Einladung für die Tiere werden. Mit kompetenter Information über ihre Lebensweisen, lebendigen Porträts und praktischen Tipps zum Beobachten erhellt dieses Buch die verborgene Welt der Fledermäuse - auf dass sie (wieder) zu Gästen im Garten werden.
Gebunden, 160 Seiten,  2013

Bürgin, Luc

Chinas mysteriöses Höhlenlabyrinth

Die unterirdische Welt von Huangshan

Das vergessene Weltwunder des Gelben Kaisers. Uralte Felskathedralen tief unter der Erde, wuchtige Steinpfeiler, so hoch wie moderne Wohnhäuser, meisterhafte Verzierungen, die an Geheimschriften erinnern und Steinhallen, so weitläufig wie ein antiker Flugzeughangar! Das wohl größte von Menschenhand errichtete Höhlenlabyrinth der Vorzeit liegt in China fernab der Wolkenkratzerstädte. Vermutlich über 2000 Jahre alt, stellt die geheimnisvolle Unterwelt selbst einheimische Experten vor unlösbare Rätsel. Als erster westlicher Journalist erkundet Luc Bürgin in seiner neusten Reportage das Mysterium von Huangshan. Über 180 Farbfotos illustrieren, welch monumentales Welträtsel dort fernab der Pyramiden von Gizeh, den Statuen der Osterinsel oder dem Steinkreis von Stonehenge ein Schattendasein führt. Zu welchem Zweck wurde das riesige Höhlensystem in grauer Vorzeit errichtet? Wie und von wem? Handelt es sich um ein vergessenes Mausoleum? Oder gar um das Vermächtnis des sagenumwobenen Gelben Kaisers, der hier einst seine legendäre Himmelfahrt angetreten haben soll? Eine abenteuerliche Reportage mitten ins Herzen einer magischen Welt, die bis vor wenigen Jahren selbst für Einheimische tabu war.
Gebunden, 200 Seiten, Abb: 180 in Farbe,  2013
Clottes, Jean

Cave Art

Der Autor nimmt in diesem umfassenden Werk den Leser mit zu 85 westeuropäischen Höhlen. Auch in öffentlich nicht zugängliche Höhlen. Das Buch führt mehr als 300 Werke der Höhlenkunst des Paläolithikums auf, die zwischen 35.000 und 11.000 Jahren entstanden sind. Die außerordentliche Schönheit der frühen Höhlenkunst wird selten so wunderbar dargestellt. IN ENGLISCHER SPRACHE.
Broschur, 336 Seiten, Abb: 275 farb. Abb.,  2013

Straub, Rainer

Die Wimsener Höhle

Expedition in die tiefste Unterwasserhöhle Deutschlands

Der Besuch der Wimsener Höhle am südlichen Rand der Schwäbischen Alb, etwa drei Kilometer nordwestlich von Zwiefalten, ist ein einmaliges Erlebnis, denn es ist die einzige mit dem Boot befahrbare Schauhöhle in Deutschland. Hier strömt die unterirdische Ach aus dem markanten Höhlenportal hervor. Geheimnisvoll schimmert das Tageslicht ins Halbdunkel der Höhle hinein und zaubert Reflexe auf dem Wasserspiegel des Höhlensees und am Felsgewölbe. Sachkundig werden in diesem Buch die Erforschung der Höhle, ihre Lebenswelt, ihre Geologie und die außergewöhnlichen archäologischen Funde dokumentiert. Im Jahr 2007 gelang die sensationelle Entdeckung eines stark versinterten Skeletts hinter der ersten Tauchstrecke. Ein Kapitel zum Höhlentauchen rundet das Themenspektrum ab. Kernstück ist die opulent bebilderte Höhlenbeschreibung.
Gebunden, 112 Seiten, Abb: zahlreich in Farbe,  2013

Jetzt zum Sonderpreis!

Arge Höhle und Karst Grabenstetten (Hrsg.); Wilfried Rosendahl, Thilo Müller

Höhlen in Baden-Württemberg

Wissenswertes rund um die Höhlen im Südwesten Deutschland. Ihre Entstehung, ihre Besonderheiten, ihre Erforschung. Hier kann man es nachlesen. Beeindruckende Farbaufnahmen und großformatige Bildstrecken präsentieren besondere Naturschauspiele im dunklen Untergrund. Ein ausführlicher Serviceteil lädt ein, sich selbst auf Entdeckungstour zu begeben: Er stellt Schauhöhlen, Museen, Wanderwege und Lehrpfade vor und macht die Broschüre gleichzeitig zu einem praktischen Reisebegleiter.
Broschur, 88 Seiten, Abb: zahlreich, meist in Farbe.,  2009

Jetzt zum Sonderpreis!

Steinzeit in Baden-Württemberg

Eine Entdeckungsreise in die Steinzeit.
Broschur, 121 Seiten, Abb: zahlreich, meist in Farbe.,  2009

Jahrbuch Karst und Höhle 2008-2010

Häck, Bernhard, Martin Trappe, Christian Strobl und Jochen Götz

Südliche Frankenalb

Region Altmühl- und Donautal

Der Band stellt die Altmühl- und Donauregion der Südlichen Frankenalb vor. Ebenso vielfältig wie die Landschaftstypen der Region sind die Aspekte, unter denen die Autoren deren Landschaftselemente in den Fokus nehmen.
Die ersten Beiträge dieses Bandes beschreiben mit der Entwicklungsgeschichte der einzigartigen Landschaft die geologische Situation und legen damit die Grundlage für die Interpretation von Befunden und Funden der Höhlenforschung. Dabei steht die Höhle als Element der Naturlandschaft im Zentrum der Betrachtung. Die Höhlenforschung verfolgt dabei das Ziel, Befunde zu interpretieren und mit Hilfe interdisziplinärer Forschungsansätze in den geographischen und historischen Kontext einzuordnen.
Mehrere Beiträge stellen die Besiedlungsgeschichte der Landschaft und die anthropogene Nutzung der Höhlen dar, deren Relikte sich als archäologische Zeugnisse in den Höhlensedimenten finden. Gleichwohl zeichnen die Abhandlungen auch die grundlegenden Veränderungen nach, die die Region durch die prägende Hand des Menschen, u. a. den Rhein-MainDonau-Kanal erfahren hat.
Der vorliegende Band spannt einen Bogen von Grundlagendarstellung bis hin zur Interpretation vertiefter Einzeluntersuchungen. Er bietet den Lesern neue Einblicke in die Entstehungs- und Besiedlungsgeschichte und richtet den Blick auf die Veränderungen, die die vorgestellte Region erfahren hat. Eindrucksvoll belegen dies die zahlreichen Einzeldarstellungen von Höhlenkomplexen.
Interessante Exkursionsvorschläge runden die Reise in die Vergangenheit ab und ermöglichen es den Leserinnen und Lesern, die Landschaft und ihre Objekte vor Ort zu besichtigen.

Broschur, 246 Seiten, Abb: Mit vielen meist farbigen Fotos, Karten und Höhlenplänen,  2010

Erweiterte Sonderausgabe aus dem Handbuch der Säugetiere Europas

Krapp, Franz (Hrsg.):

Die Fledermäuse Europas

Ein umfassendes Handbuch zur Biologie, Verbreitung und Bestimmung

Fledermäuse - bzw. richtiger: "Fledertiere" - sind die einzigen zu aktivem Ruderflug befähigten Säugetiere. Dementsprechend groß ist das Interesse an dieser bemerkenswerten Tiergruppe. Das vorliegende Handbuch füllt eine Lücke, was die Vermittlung detaillierter Informationen über die in Europa vorkommenden Arten angeht. Nach einem Bestimmungsschlüssel, der zu den Familien und Gattungen führt, werden alle Arten ausführlich portraitiert, und zwar mit Angaben zu Verbreitung, Verhalten und Ökologie.
In Verbindung mit einer Vielzahl von Abbildungen, Verbreitungskarten und brillianten Farbfotos aller in Europa vorkommenden Arten ist dieses Handbuch für "Insider" und Naturschützer ein unverzichtbarer Wissenspeicher und für jeden fledermausaffinen Tierfreund ein systematischer Einstieg in das faszinierende Leben unserer Fledertiere.
Gebunden, XII, 1202 Seiten, Abb: zahlreich in Farbe,  2011
Kainka, Burkhard

Fledermausdetektor zum Selberbauen, Bausatz

Belauschen Sie die Natur mit moderner Elektronik. Die Rufe von Fledermäusen kann man nicht hören? Mit den richtigen technischen Hilfsmitteln schon und nicht nur das.Bauen Sie Ihren eigenen hochwertigen Ultraschalldetektor und erleben Sie es selbst! Dieser Bausatz macht daraus eine leichte und fehlersichere Übung: Die Platine ist bereits mit zahlreichen SMD-Bauelementen bestückt. Sie müssen nur noch wenige Teile selbst einlöten und die Platine mit Mikrofon, Lautsprecher und den Einstellreglern verdrahten. Moderne integrierte Schaltungen sorgen für hohe Empfindlichkeit und Lautstärke.Und dann können Sie auf Entdeckungsreise gehen: Mit dem fertigen Detektor lassen sich die Ultraschall-Rufe von Fledermäusen hörbar machen. So können Sie diese faszinierenden Flugkünstler in der Dunkelheit auch dort aufspüren, wo sie sonst völlig unbemerkt auf der Jagd nach Insekten sind. Aber nicht nur Fledermäuse, sondern auch zahlreiche technische Geräte senden Ultraschall aus. Sie werden überrascht sein, von wie vielen unhörbaren Schallquellen wir umgeben sind. Verleihen Sie Ihren Ohren Superkräfte: 20 kHz sind nicht genug! Abmessungen des fertigen Geräts:160 x 110 x 30 mm (B x H x T)
Stromversorgung: 9-V-Blockbatterie
Frequenzbereich: 20 kHz bis 100 kHz
Benötigt werden: Lötkolben für den Aufbau, 9-V-Batterie für bis zu 25 Stunden Beobachtungszeit
Abb: In Box,  2012

Richarz, Klaus

Welche Fledermaus ist das?

34 Fledermausarten einfach bestimmen

Der praktische Naturführer für die Jackentasche. Fledermäuse im Porträt. Die typischen Merkmale auf einen Blick. Treffsicher bestimmen mit dem Kosmos-Farbcode.
Broschur, 80 Seiten, Abb: 100 Farbfotos,  2011
Richarz, Klaus

Fledermäuse in ihren Lebensräumen

Erkennen und Bestimmen

Dieses, aus der Feder des anerkannten Fledermausexperten Dr. Klaus Richarz stammende Bestimmungsbuch, versetzt auch Laien in die Lage, sämtliche in Europa vorkommenden Fledermausarten sicher bestimmen zu können. Gegliedert nach Lebensräumen, werden alle Arten anhand von brillanten und aussagefähigen Fotos vorgestellt sowie ausführlich beschrieben.Zahlreiche Praxistipps, Beobachtungsvorschläge und eine Einführung in die Bestimmungstechniken erleichtern den Einstieg. Ein Buch, auf das viele Fledermausfreunde lange gewartet haben.
Gebunden, 144 Seiten, Abb: 70 in Farbe.,  2011

Unterwegs - Höhlen der Schwäbischen Alb

14 ausgewählte Höhlen

Anfahrtsskizzen, Höhlenpläne.Beitrag zum Höhlenschutz. Blauhöhlensystem, Brillenhöhle, Hohle Fels, Charlottenhöhle, Vogelherd, Hohlenstein Stadel, Tiefenhöhle Laichingen, Sontheimer Höhle, Schertelshöhle, Guteberger Höhlen, Nebelhöhle, Olgahöhle, Bärenhöhle, Wimsener Höhle. Vorwort von Hans-Jörg Wiedenhaus.12 x 18,5 cm. Spiralbindung.
100 Seiten, Abb: Zahlr., meist farb. Farbfotos, Skizzen u. Pläne.,  2011
Meyer, Jürgen

Wilde Höhlen, Grotten, Felsentore

Geheimnisvolle Hohlräume zwischen Alb und Donau
Die Schwäbische Alb ist mit über 2000 entdeckten Hohlräumen und Gängen die höhlenreichste Region Deutschlands. Aber gerade mal ein Dutzend davon sind für Besucher erschlossen und zu Schauhöhlen ausgebaut worden. Doch die meisten der Fels- und Erdlöcher liegen als wilde, urtümliche Höhlen abseits der Wanderwege in wildromantischen Nebentälern, am Rande atemberaubender Schluchten und inmitten bizarrer Felsenlandschaften. Sie wurden seit Jahrtausenden als Wohn-, Flucht- und Kultstätten genutzt. In ihnen findet man die frühesten Kunstwerke der Menschheit und die Überreste längst ausgestorbener Lebewesen. Als Eingangsportale zur Unterwelt gedeutet, ranken sich um die Grotten sagenhafte Erzählungen. Dieser Freizeitführer führt seine Leser in Kurzausflügen zu über fünfzig, meist kaum bekannten, kleineren Höhlen, tiefen Grotten und spektakulären Felsentoren im Bereich der Mittleren Alb und des Donautals. Sie sind alle leicht zu erreichen und liegen in den zu jeder Jahreszeit reizvoll schönen Gegenden zwischen dem Großen Heuberg und dem Blautal. Zusätzlich gibt es alternative Ausflugstipps sowie Hinweise auf Einkehrmöglichkeiten und Grillplätze.
Gebunden, 96 Seiten, Abb: Zahlr. in Farbe.,  2011

Langenscheidt, Ewald und Alexander Stahr

Berchtesgadener Land und Chiemgau

Eine Geschichte von Bergen, Tälern und Seen
Das Berchtesgadener Land sind wie auch der Chiemsee Landschaften, die schon unzählige Menschen angezogen haben und auch in Zukunft in ihren Bann ziehen werden. Wie entstanden Königssee und Chiemsee? Wie das Gries im Wimbachtal oder die vielen Moore im Chiemgauer und Berchtesgadener Alpenvorland? Waren die Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen tatsächlich einmal Meeresboden? Die Antworten dazu liefert das vorliegende Buch. Es vermittelt geowissenschaftliche und naturräumliche Zusammenhänge allgemein verständlich, macht Jahrmillionen Erdgeschichte zweier unmittelbar verbundener Landschaften fassbar und verdeutlicht nicht zuletzt die enge Beziehung zwischen Mensch und Landschaft.
Gebunden, 190 Seiten, Abb: 270 in Farbe,  2011
Gamsjäger, Siegfried (Hrsg.).

100 Jahre Dachsteinhöhlen

1910-2010
Eine kurze Geschichte der Dachsteinhöhlen-Forschung mit reichem farbigen Bildmaterial. SPELDOK-Serie Nr. 21
Broschur, 30 Seiten, Abb: Zahlr. in Farbe.,  2010

Stummer, Günter und Walter Greger (Redaktion)

Karst- und höhlenkundliche Exkursionen im UNESCO-Welterbegebiet Dachstein

Festschrift und Exkursionsführer zur Jahrestagung 2010 (100 Jahre Dachsteinhöhlen) in Obertraun
SPELDOK-Serie Nr. 20
Broschur, 62 Seiten, Abb: zahlr.in Farbe u. Karten-Skizzen.,  2010
Martin Bernstein, Martin (Hrsg.). Edition Bayern entdecken.

Dunkle Höhlen und geheime Gänge.

Spannende Ausflüge in die oberbayerische Unterwelt.
Rätselhafte Höhlen und mittelalterliche Klosterkeller, mysteriöse Geheimgänge und aufgelassene Bunkeranlagen, Kulturkatakomben und unterirdische Laboratorien. Aus Oberbayerns Unterwelt gibt es viele spannende Geschichten zu erzählen. Begleiten Sie unsere Autoren auf faszinierende Ausflüge in die verborgene Welt unter unseren Füßen.
Broschur, 189 Seiten, Abb: zahlr.in Farbe u. Karten-Skizzen.,  2010

Die Höhlen des Winterberg-Steinbruchs bei Bad Grund/Harz.

Karst und Höhle 2006/2007.
München 2008.
Broschur, 178 Seiten, Abb: 109 und 1 Kartenbeilage,